Johann David Gerstenberg

1766

8'8' C-e'''

bundfrei, a' 415 Hz

Unteres Manual des Pedalclavichordes im

Musikinstrumentenmuseum Leipzig, Nr.23

Gregor Bergmann 2000/2012

 

previous arrow
next arrow
Slider

Praeambulum

Johann David Gerstenbergs Pedalclavichord

hat zwei Manuale und ein eigenes Pedal. Das obere Manual ist etwas niedriger als das untere Manual. Sie werden in einem Kasten aufbewahrt, zum Spielen kann man das untere Manual wie eine Schublade herausziehen. Der Kasten ruht auf dem Pedalinstrument. Das Instrument gehört in die Sächsische Clavichordtradition. Ohne das obere Manual und Pedal könnte es Friedericis kleiner Bruder sein.

Dieser Nachbau des unteren Manuals ist aus Fichtenholz gemacht und rot gefasst. Der Anschlag ist fest mit einer schnellen Ansprache und einer schönen Obertonstruktur. Das Gestell lässt sich für den Transport zerlegen.

 

Bilder: Gregor Bergmann

 

Zurück zu Clavichorden